Kaum wiederzuerkennen: die Große Blau im Bereich der Gartenstraße

Dank umfangreicher Bau- und Umgestaltungsmaßnahmen unter der Federführung der SAN, hat sich in den zurückliegenden Monaten im Bereich der Gartenstraße und der dortigen Großen Blau eine Menge zum Positiven verändert.

Der öffentliche Raum rund um unser Café ist nun verkehrsberuhigt, die alte Brücke zum Schubart-Gymnasium abgebrochen und durch eine neue Fußgänger*innenbrücke in Verlängerung der Goethestraße ersetzt. Sitzstufen auf beiden Uferseiten der Großen Blau schaffen Verweilmöglichkeiten direkt am Wasser und die insgesamt 15 neu gepflanzten Großbäume ergänzen den bereits vorhandenen Baumbestand standortgerecht. Streng bewacht wird das Ganze durch eine weithin sichtbare, knallrote rennSAPRI des Künstlers Alfred Bradler aus Ulm, die seit März das Blau-Ufer beim Schubart-Gymnasiums ziert.

 


Sanierungsgebiet »Dichterviertel« ansehen…